AG Frie­dens­for­schung an der Uni Kas­sel. Frie­dens­po­li­ti­scher Rat­schlag. Die AGF ist ei­ne in­ter­dis­zi­pli­när an­ge­leg­te Ar­beits­grup­pe. Ih­re Mit­glie­der ge­hö­ren ver­schie­de­nen Fach­be­rei­chen der Uni­ver­si­tät Kas­sel an und ver­tre­ten un­ter­schied­li­che Fach­rich­tun­gen. Die Mit­glie­der der AGF lei­ten ihr wis­sen­schaft­li­ches Selbst­ver­ständ­nis von der Ent­ste­hung der Teil­dis­zi­plin »In­ter­na­tio­na­le Be­zie­hun­gen« in­ner­halb der an­gel­säch­si­schen und ame­ri­ka­ni­schen Po­li­ti­schen Wis­sen­schaft ab, die nach den ent­setz­li­chen Er­fah­run­gen des Ers­ten Welt­kriegs ei­nen Bei­trag zur Äch­tung und Ab­schaf­fung jeg­li­chen Krie­ges leis­ten woll­te. Sie tre­ten ein für Ge­walt­frei­heit, Ein­hal­tung der Prin­zi­pi­en des Völ­ker­rechts, ins­be­son­de­re der Char­ta der Ver­ein­ten Na­tio­nen, der Men­schen­rechts­kon­ven­tio­nen und der Re­geln des hu­ma­ni­tä­ren Kriegs­völ­ker­rechts, für ei­ne Po­li­tik zi­vi­ler Kon­flikt­prä­ven­ti­on und -be­ar­bei­tung so­wie für die Äch­tung al­ler Ar­ten von Mas­sen­ver­nich­tungs­waf­fen und für welt­wei­te Ab­rüs­tung.