Termine

20. Juni, Köln, Demo: Shut down Mietenwahnsinn

Shut down Mietenwahnsinn

Plakat: Fäuste ragen aus Wohnhäusern, «Sut down Mieten Wahnsinn. 20. Juni 2020 – 13 Uhr Heumarkt. Mietschulden erlassen. Mieten senken. Gewinne umverteilen. Wohnungen für alle. Aktion Bündnis gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn».

– sicheres
Zuhause
für alle!

20. Juni 2020
13 bis 15 Uhr
Köln Heumarkt

In Köln werden die Mieten unbezahlbar. Der Wohnungs­markt versagt. Er bedient nur die zahlungskräftige Nach­frage. Wohnen muss man sich leisten können. Solange die Wohnung Ware ist, bleibt für Investoren und Vermie­ter der Wohnungsmangel erwünscht und treibt immer mehr Menschen auf die Straße oder in Sammelunter­künfte. Die COVID-19-Pandemie verschärft diese Krise dramatisch. Seit der Finanzkrise von 2008 fließen wach­sende Kapitalmassen in die Wohnungs- und Immobilien­wirtschaft. Mit Grundstücken und Wohnungen wird spe­kuliert. Die Gewinne haben die Mieterinnen und Mieter zu bezahlen – auch jetzt, wo durch Kurzarbeit und wachsen­der Arbeitslosigkeit die Einkommen einbrechen.

Weiterlesen: 20. Juni, Köln, Demo: Shut down Mietenwahnsinn

MES-Programm 2020

Cartoon: Marx und Engels.

Veranstaltungen der Marx-Engels-Stiftung

Die jeweils durchgestrichenen Tagungen müssen wegen der Maßnahmen gegen das Corona-Virus leider ausfallen.


Samstag, 4. Juli, Stuttgart, Waldheim Clara Zetkin,
Gorch-Fock.Str. 26, 10:30-17:30

Hegel für Marxisten

Referenten: Arnold Schölzel, Daniel Bratanovic

Marx und Engels griffen in ihren Arbeiten immer wieder auf Hegel zurück. Lenin war sogar der Auffassung: «Man kann das ‹Kapital› von Marx und insbesondere das I. Kapitel nicht vollständig begreifen, ohne die ganze Logik von Hegel durchstudiert und begriffen zu haben.» Er schlug 1922 vor, die Redaktion der theoretischen Zeitschrift «Pod Snamenem Marxisma» solle eine Art «Gesellschaft materialistischer Freunde der Hegelschen Dialektik» werden.

Unsere Veranstaltung soll einen Überblick über die Kritik am philosophischen Idealismus Hegels durch Marx und Engels geben und über ihr Verständnis seiner Dialektik. Weitere Schwerpunkte sind die Dialektik von Herr und Knecht bei Hegel und ihre Reflexion bei Marx sowie der Abschnitt «Die Methode der politischen Ökonomie» aus der Einleitung der «Grundrisse» über das Aufsteigen vom Abstrakten zum Konkreten.

Weiterlesen: MES-Programm 2020