Frieden

Friedensratschlag erfolgreich

Menschen im Saal. Transparent: «26. Friedenspolitischer Ratschlag 2019».

9.12.2019 | Der 26. bundesweite Friedensratschlag am vergangenen Wochenende in Kassel unter der Überschrift

«Nein zum Krieg
Abrüsten statt Aufrüsten 
Atomwaffen verbieten»

hat sich ausführlich mit den kommenden Aufgaben der Friedensbewegung beschäftigt und war mit fast 500 Teilnehmerinnen sehr erfolgreich:

Weiterlesen: Friedensratschlag erfolgreich

45 Jahre für Völkerverständigung mit dem Osten

Gedenkende am Gedenkstein.


Brücke der
Verständigung

Soeben erschienen sind anlässlich des 45. Jahrestages der Gründung der Deutsch-Russischen Gesellschaft Rhein/Ruhr e.V. (ehem. Gesellschaft zur Förderung der Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Sowjetunion) im Jahre 1974 in der Ära der neuen Ostpolitik von Willy Brandt die Erinnerungen der Ehrenvorsitzenden der Gesellschaft, Walborg Schröder, «Brücke der Verständigung zu unseren Nachbarn im Osten».

Weiterlesen: 45 Jahre für Völkerverständigung mit dem Osten

Friedenspolitik ist Klimapolitik

 Eurofighter zieht steil nach oben.

Die meisten Kriege auf der Welt werden um Wasser oder Rohstoffe geführt.

  • Gute Friedenspolitik bekämpft Fluchtursachen.
  • Krieg zerstört Lebensgrundlagen.
  • Auch Kriegsübungen zerstören Lebensgrundlagen!

Weiterlesen: Friedenspolitik ist Klimapolitik

Deutsche Panzer

Deutsche Panzer
geben dschihadistischen
Mordbrennern Feuerschutz

«Aktuelle Aufnahmen aus Nordsyrien zeigen die Folgen der skrupellosen Waffenlieferungen der Bundesregierung an die Türkei. Dschihadistische Mordbrenner der Terrorgruppe Jaish al-Islam rücken gemeinsam mit Leopard 2-Panzern der türkischen Armee ein. Unter dem Schutz deutscher Waffen begehen die Überreste von IS und al-Qaida und andere dschihadistische Terroristen schwerste Kriegsverbrechen»,  kommentiert die innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Ulla Jelpke, die Aufnahmen von dschihadistischen Milizen, die unter dem Schutz von Leopard 2-Panzern vorrücken. Die Abgeordnete weiter:

Weiterlesen: Deutsche Panzer

Friedensratschlag 2019

 Picasso-Grafik: Sonne, Friedenstaube auf zerstörten Waffen.

 
26. Bundesweiter
und internationaler Friedensratschlag am 7. und 8. Dezember in der Universität Kassel

 

Nein zum Krieg
Abrüsten statt Aufrüsten
Atomwaffen verbieten

 

Einladung zum Friedensratschlag 2019

Im zurückliegenden Jahr hat gesamtgesellschaftlich die Debatte um den Umwelt- und Klimaschutz den höchsten Stellenwert erlangt, gefolgt von Themen zur sozialen  Gerechtigkeit und an dritter Stelle die Friedensfrage. Noch zu wenig verankert ist aber in den sozialen Bewegungen, dass ohne Abrüstung die sowohl in Deutschland wie auch global aufgelaufenen Probleme nicht zu bewältigen sind. Für eine sozial-ökologische Wende müssen gewaltige Ressourcen umverteilt werden. Dieses ist nur möglich, wenn der nach Kündigung des INF-Vertrages zu befürchtende neue atomare Rüstungswettlauf verhindert wird und die im Bundeshaushalt vorgesehenen Rüstungsprojekte sowie die EU-Militarisierung gestoppt werden.

Weiterlesen: Friedensratschlag 2019

Solidarität mit Rojava

 Demonstrierende mit Fahnen und Plakaten.

Foto von Berndt Bellwinckel


Weitere Fotos


 

NATO probt den Atomkrieg

Grafik: Atomexplosion aus Totenschädel «Atomkrieg Nein». 

Atomkriegsübung

zur Zeit findet mit deutscher Beteiligung (in Büchel) eine NATO-Atomkriegsübung statt. Auch Kleine Borgel in Belgien und Völkel in den Niederlanden (ganz in unserer Nähe) sind involviert. Zudem sind F 16 Kampfflugzeuge aus der Türkei, die gerade einen völkerrechtswidrigen Krieg gegen die Kurden in Syrien führt und dabei ist Teile Syriens zu besetzen in Büchel stationiert um an der Atomkriegsübung teilzunehmen.

Weiterlesen: NATO probt den Atomkrieg

1. September 2019 – Aachener Friedenspreis

 Friedensdemo: Riesige Regenbogenfahne wird durch die Aachener Innenstadt getragen.


Am 1. September wurde der Aachener Friedenspreis verliehen. Die Auszeichnung ging in diesem Jahr an den Initiativkreis gegen Atomwaffen in Büchel, namentlich Elke Koller, und an die Kampagne «Büchel ist überall! – atomwaffenfrei.jetzt», in Person von Marion Küpker.

Weiterlesen: 1. September 2019 – Aachener Friedenspreis

Unterkategorien