Umwelt

Ökologischer Imperativ

»Selbst ei­ne gan­ze Ge­sell­schaft, ei­ne Na­ti­on, ja al­le gleich­zei­ti­gen Ge­sell­schaf­ten zu­sam­men­ge­nom­men, sind nicht Ei­gen­tü­mer der Er­de. Sie sind nur ih­re Be­sit­zer, ih­re Nutz­nie­ßer, und ha­ben sie als bo­ni pa­tres fa­mi­li­as (gu­te Fa­mi­li­en­vä­ter) den nach­fol­gen­den Ge­ne­ra­tio­nen ver­bes­sert zu hin­ter­las­sen.«

Karl Marx, Das Kapital, Band 3

90 km Menschenkette

Grafik: 90 km Menschenkette 25. Juni 2017 Tihange.

KettenreAktion Tihange –
jeder Meter zählt!

Komm zur Menschenkette am Sonntag, den 25. Juni 2017 und protestiere gegen den skandalösen Weiterbetrieb des belgischen Atomkraftwerks Tihange. Die «Kettenreaktion» wird 90 Kilometer lang sein und die Strecke von Tihange nach Aachen aufzeigen.

Die Menschenketten-Aktion startet gleichzeitig um 14 Uhr auf der Strecke zwischen Tihange, Lüttich, Maastricht und Aachen. Die Aktion wird maximal 2 Stunden dauern. In dieser Zeit wird es zum Kettenschluss kommen. 

Weiterlesen: 90 km Menschenkette

Mensch und Umwelt vor Profit

Umweltaktion: «5. - 13. Mai - Kein Geld für Klimachaos.».

Aktionen zum Klimawandel

Kohle-, Öl- und Gaskonzerne treiben seit Jahrzehnten die Klimakrise voran und bremsen Klimaschutz-Maßnahmen immer wieder aus.

Mach mit, wenn Tausende vom 5. bis 13. Mai überall die Folgen öffentlicher Investitionen in fossile Brennstoffe anprangern und fordern, das Richtige zu tun: zu deinvestieren!

Weiterlesen: Mensch und Umwelt vor Profit

Internationaler Tag des Baums

Bäume sind lebenswichtig für die Menschen, deshalb zwei Exemplare, die ich mit eigenen Augen gesehen habe:

Olivenbaum bei Lecce

Alter zerklüfteter Olivenbaum.

Der älteste Olivenbaum in Apulien befindet sich in der Nähe von Lecce (Süditalien) und soll mehr als 1400 Jahre auf dem Buckel haben. «La Regina», die Königin, hat man den Baum getauft, der einen beachtlichen Stammumfang von 14 Metern aufweist. 2012 wurde er Michelle Obama gewidmet, die sich für die Verbreitung der mediterranen Ernährungsweise in den USA einsetzt.

Weiterlesen: Internationaler Tag des Baums

Der endlose Gau von Fukushima Japan

"</p

Sechs Jahre nach Fukushima:
Das Tschernobyl Asiens und ein Mythos der japanischen Regierung

Die Katastrophe von Fukushima jährt sich zum sechsten Mal und die Abe-Regierung täuscht Normalität vor. In diesem Jahr will die Regierung die Menschen zurück in ihre kontaminierten Häuser holen. Das, obwohl die Strahlenmessdaten jenen in Tschernobyl ähneln.

Weiterlesen: Der endlose Gau von Fukushima Japan

Das große Loch – Heimat gegen Kohle

Braunkohlengrube, Bild aus Video.

Das große Loch

Heimat gegen Kohle
03.03.2017 | 44 Min.
Verfügbar bis 03.03.2018

 
Mitten im Rheinland frisst sich ein gigantischer Krater durch die Landschaft. Es ist das größte Loch Europas. Um Braunkohle zu gewinnen, verschlingt der riesige Tagebau Garzweiler Wälder, Felder und Dörfer. Er prägt das Schicksal einer ganzen Region und spaltet die Menschen in Profiteure, Befürworter und Gegner.

Quelle: WDR


Das große Loch – Heimat gegen Kohle Video in Mediathek ansehen


 

Fukushima: 6 Jahre andauernde Katastrophe

Button: Atomkraft? Nein danke.Und in Europa:

AKWs werden älter
und störanfälliger

Wenn sich am 11. März der dreifache Super-GAU von Fukushima zum sechsten Mal jährt, dann ist das kein Jahrestag, der an etwas Vergangenes erinnert, sondern dann lenkt er unseren Blick auf die noch andauernde Katastrophe in Japan. Und der Tag erinnert uns daran, dass der Bundestag 2011 nur einen halben Atomausstieg beschlossen hat. Seither ist mit Grafenrheinfeld nur ein einziges weiteres AKW vom Netz gegangen, acht laufen unvermindert weiter und werden dabei immer älter und störanfälliger.

Weiterlesen: Fukushima: 6 Jahre andauernde Katastrophe

Klimaschützer gegen Stromriesen

Braunkohlebagger, Protestler, Polizei.

Vom Widerstand im rheinischen Revier

30 Aktivisten blockieren und stören im Hambacher Forst bei Köln immer wieder den Betrieb des Tagebaus. RWE hat hier noch viele Jahrzehnte das Recht, Braunkohle für Strom aus der Erde zu holen. Wird es ein Umdenken geben? Darauf hoffen auch die Bürgerinitiativen in den umliegenden Dörfern. Ein Sittengemälde des regionalen Kampfes gegen die Klimaerwärmung.

Weiterlesen: Klimaschützer gegen Stromriesen

ABC Abwehr Bataillon Höxter

Uranfabrik Almelo (NL):
ABC Abwehr Bataillon Höxter bei grenzüberschreitender militärischer Katastrophenschutzübung 

BBU-Pressemitteilung vom 07.11.2016

(Almelo, Gronau, Bonn, 07.11.2016) Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) weist darauf hin, dass in dieser Woche in Almelo (Niederlande) eine deutsch-niederländische Katastrophenschutzübung stattfindet, die offenbar als militärische Übung durchgeführt wird. Die Übung bezieht sich auch auf die niederländische Urananreicherungsanlage in Almelo, die ebenso wie die Schwesteranlage in Gronau (NRW) vom Urenco-Konzern betrieben wird. Beteiligt an der Übung ist auch das «ABC Abwehr Bataillon Höxter».

Weiterlesen: ABC Abwehr Bataillon Höxter